Leistungen Referenzen Kontakt

Die Publicare E-Mail-Studie 2014

An diese Provider werden Deutschlands Marketing-E-Mails zugestellt

3. September 2014

Analyse

E-Mail-Studie 2014
Vor fast genau einem Jahr hat Publicare in einer ersten großen E-Mail-Studie mehrere Millionen anonymisierte Datensätze ausgewertet, um herauszufinden, an welche Provider Deutschlands Marketing-E-Mails tatsächlich zugestellt werden. Hier stellen wir Ihnen nun die Neuauflage dieser Studie für 2014 vor, wobei wir in diesem Jahr erstmals auch eine Trendanalyse durchführen konnten.

Die wichtigsten Ergebnisse

Deutschlands Konsumenten bevorzugen deutsche Provider. Gut 90% aller aktiv genutzten E-Mail-Postfächer liegen, unserer Studie zufolge, bei einem der zehn größten Service-Unternehmen. Die Top 10 werden dabei, wie bereits im letzten Jahr, angeführt von United Internet als unangefochtenem Marktführer (44,1%), mit einigem Abstand gefolgt von der Deutschen Telekom (11,0%). Auch Freenet ist mit 4,6% als Sechstplatzierter wieder in der Spitzenreitergruppe mit dabei. Deutsche Konsumenten nutzen folglich nach wie vor am liebsten „Email made in Germany„: zu mindestens 61,5%. Der Anteil der E-Mail-Adressen, der auf „.de“ endet, hat übrigens seit 2013 deutlich zugenommen – um satte 3,7%.
Tipp für E-Mail-Marketer: Wer B2C Marketing-E-Mails für Deutschland verschickt, sollte nach wie vor besonders sorgfältig bei der Kampagnen-Optimierung für GMX, web.de und t-online sein.

Deutschlands Konsumenten bleiben ihrer E-Mail-Adresse lange treu. Unsere Trendanalyse zeigt: Der Markt bewegt sich wenig – zumindest was die aktiv zum Empfang von Marketingkommunikation genutzten E-Mail-Adressen angeht. Haben sich Deutschlands Konsumenten einmal für eine E-Mail-Adresse entschieden, begleitet sie diese, so scheint es, wie eine digitale ID lange durch den Customer Lifecycle. Das zeigt sich nicht nur an minimalen Trendbewegungen in der Provider-Verteilung. Aufgrund der Ablösung des Microsoft-Dienstes Hotmail durch Outlook.com haben wir in diesem Jahr die Domains hotmail, outlook, live und msn gemeinsam ausgewertet. Doch siehe da: Trotz neuer Plattform blieb der Löwenanteil der deutschen Microsoft-Mail-Nutzer nach wie vor seiner Adresse „@hotmail.com“ treu (7,3% verglichen zu 7,7% im letzten Jahr).

Gmail überholt Yahoo. Auffälliger „Gewinner“ in unserer Trendanalyse ist der US-Riese Google mit seinem E-Mail-Service Gmail, der mit 7,9% aller E-Mail-Adressen in diesem Jahr den Konkurrenten Yahoo überholt. Für Gmail konnten wir einen Gesamtzuwachs von 1,7% im Vergleich zum letzten Jahr verzeichnen. Ein möglicher Erklärungsansatz hierfür könnte in der wachsenden Anzahl Android-basierter Mobilgeräte liegen, die allesamt ohne Gmail-Adresse nicht gebrauchsfähig sind.

Alle Details gibt’s in unserer Infografik >>

Die Publicare E-Mail-Studie 2014 - Hive auf Facebook teilen
Die Publicare E-Mail-Studie 2014 - Hive auf Twitter teilen
Die Publicare E-Mail-Studie 2014 - Hive auf Xing teilen
Die Publicare E-Mail-Studie 2014 - Hive auf LinkedIn teilen

,

Noch keine Kommentare.

Eine Antwort hinterlassen.